1:87 Modell LF 16/12 FF Gladbeck - Baudokumentation

Fahrgestell: Mercedes Benz 1124 AF (LN'2)

Ausbau: Albert Ziegler GmbH

 

Das Original: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/6282/Florian_Gladbeck_02_LF20_01

verwendeten Teile

Decals:

Die Decals habe ich am Computer nach Fotovorlagen selbst in Corel Draw X7 entworfen und bei einem meiner Druckpartner drucken lassen.

alle Bilder sind mittels Anklicken vergrößerbar!


Säubern der Resin Abgüsse

Der erste Schritt in der Fertigung war das Säubern der Resin Bauteile. Mit Schleifpapier und Skalpell wurden die Oberflächen und Kanten bearbeitet um bei der späteren Lackierung eine gute Oberflächenqualität erzielen zu können.

 

Mittels Spachtelmasse wurden Unebenheiten bzw Löcher ausgebessert.

Als Spachtelmasse verwende ich Revell Plasto.

 

 

(affiliate Link - beim Bestellen über diesen Link  fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an, Sie unterstützen damit aber unsere Arbeit)


kleiner Unfall

Ab und Zu passieren auch beim Modellbauen kleinere Unfälle. Hier bin ich leider mit dem Skalpell abgerutscht und habe mir in den Finger geschnitten. Zum Glück aber nicht weiter tragisch ;)


Aufbau

Da der Aufbau des Busch Modelle nicht ganz genau dem Original Ziegler der FF Gladbeck gleicht, wurden die vorderen Niederflurgeräteräume nachgestellt.

Bis auf diese wurde der Aufbau nur abgeschliffen, neulackiert und beschriftet.

Über dem Heck Geräteraum wurde die Kennzeichenhalterung und das Blaulicht gemäß dem Original nachgebildet.

Das Dach bzw die Dachbeladung wurde auch nach Fotovorlagen nachgebildet.


Hochzeit

Die erste Passprobe, nachdem der Aufbau bis auf einige Details fertiggestellt war. Vor allem war es notwendig um das Fahrerhaus auf das Fahrgestell anpassen und zu können um ein stimmiges Gesamtbild erzeugen zu können.


Fahrerhaus

Das Fahrerhaus mit Mannschaftskabine wurde nach dem Säubern zuerst Grau grundiert und anschließend in RAL 3000 lackiert. Anschließend wurden Details wir Kotflügel, Kühlergrill, Inneneinrichtung mit dem Pinsel schwarz lackiert.


Decals

Die Decals wurden, nachdem alle Details aufgemalt wurden, aufgebracht und mittels einem Weichmacher behandelt. Der Weichmacher hilft, dass sich die Decals besser an die Konturen anlegen. Hier nutze ich den Decal Softener von Vallejo.

 

 


Hochzeit Nr. 2

Nachdem das Fahrerhaus und der Aufbau fertig beschriftet und mit Klarlack versiegelt wurden, folgt die zweite Hochzeit. Wo Aufbau und Fahrerhaus auf dem Fahrgestell zusammengesetzt werden.


Stoßstange

Nachdem die Original Stoßstange des Busch Modelles auf die SK Reihe angepasst ist, musste diese umgebaut werden. Dies geschah mittels diversen Evergreen Profilen.


Haspel

Als Basis wurden Haspel Teile aus meiner Sammlung hergenommen und umgebaut.


Dachbeladung

Bei der Dachbeladung beschränkte ich mich auf die verschiedenen Leitern, welche seitlich mit Riffelblech verkleidet wurden und auch farblich die Sproßen gestaltet.


Finalisierung

Zum Schluss kamen noch die Astabweiser, Suchscheinwerfer, usw dazu.

 


Versand

Nachdem alles fertiggestellt ist werden unsere Modelle an die Kunden versendet. Spiegel werden grundsätzlich nicht von uns montiert sondern beigelegt, da die Gefahr bei Transport besteht,dass diese abbrechen.


Autor: Stefan Graziani
Autor: Stefan Graziani

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem kleinen Blog Beitrag einen Einblick in den Bauprozess und meine Herangehensweisen geben.

Bei Fragen oder Unklarheiten stehe ich euch natürlich gerne über die Kommentar Funktion oder über E-Mail zur Verfügung.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0